IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: https://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
Querdenker Demo Kassel

Auschwitz Komitee warnt vor Gefahr für Demokratie

Auschwitz-Überlebende zeigen sich im Blick auf die deutlich zunehmende Gewaltbereitschaft und die offene Demokratieverachtung angesichts der aktuellen Demonstrationen der Querdenker-Bewegung in Kassel und anderen Städten mehr als besorgt.

Hierzu betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees: "Gerade nach der Demonstration in Kassel wird deutlich, dass in Deutschland die Demokratie durch die Querdenkerbewegung und ihre krude Mischung aus Verschwörungstheorien und Staatsverachtung sowie durch gemeinsames Agieren mit antisemitischen und rechtsextremen Bewegungen unter Druck gerät. Die ideologische Verbohrtheit, die Aggressivität und die Gewaltbereitschaft innerhalb dieser Bewegung nehmen offensichtlich zu und werden für unsere Gesellschaft zu einer Gefahr, zumal die Polizei offensichtlich diese Bewegung in ihrem bürgerlichen Erscheinungsbild nicht hinreichend erstnimmt und ihr gegenüber - trotz gerichtlicher Vorgaben - Milde und Rücksicht walten lässt. Gerade in der aktuellen Krisensituation unserer Gesellschaft und angesichts der vielen Anfragen, die die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland an ihre Repräsentanten in Politik und Wirtschaft haben, wären die Zuständigen gut beraten, diese Herausforderungen und Destabilisierungen unserer Demokratie angesichts der noch nicht lange zurückliegenden Mord- und Gewalttaten - nicht nur in Kassel - sehr viel ernster zu nehmen."