IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: https://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
IAK Signet

Der rechtsextreme „Flügel“ der AfD wird vom Verfassungsschutz beobachtet: „Ermutigendes und wichtiges Signal“

Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee sind angesichts des aktuellen Anwachsens rechtsextremer Bedrohungen in Europa  mehr als erleichtert darüber, dass der deutsche Verfassungsschutz den rechtsextremen "Flügel" innerhalb der AfD unter Beobachtung stellt und so deutlich macht, dass die Demokratie diese aktuelle Bedrohung durch rechtsextreme Bedrohungen sehr ernst nimmt und ihr wehrhaft gegenübertritt. Hierzu betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Komitees:

"Die AfD mit ihren rechtsextremen Bestandteilen ist mittlerweile eines der wichtigsten Führungs- und  Motivationszentren in der rechtsextremen Szene nicht nur in Deutschland. Der Verfassungsschutz macht jetzt deutlich, dass alle Abwiegelungsstrategien und Verschleierungsversuche der AfD nichts gefruchtet haben: Die rechtsextremen und antidemokratischen Überzeugungen wichtiger Mandatsträger und Mitglieder innerhalb dieser Partei liegen offen zutage. Das kann jetzt auch jede Wählerin und jeder Wähler in Deutschland merken. Für die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus in Europa ist diese Entscheidung aus Deutschland ein ermutigendes und wichtiges Signal."