IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: https://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
IAK Signet

Klare Haltung zu Antisemitismus in der Labour Party: Suspendierung von Jeremy Corbyn ist beispielhaft und für Überlebende des Holocaust ermutigend

Heute hat in London die Equal and Human Rights Kommission (EHRC) ihren Bericht zu den antisemitischen Tendenzen und Vorfällen in der britischen Labour Partei vorgelegt und mit dankenswerter Klarheit die jahrelangen antisemitischen Tendenzen und Skandale innerhalb der Partei offengelegt. In der Folge seiner Reaktion auf den Bericht ist der ehemalige Parteivorsitzende Jeremy Corbyn von seinem Nachfolger Keith Starmer als Parteimitglied suspendiert worden.

Hierzu betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:

"Überlebende des Holocaust in vielen Ländern haben die antisemitischen Vorfälle innerhalb der Labour Party über viele Jahre fassungslos verfolgt und waren angesichts der permanenten Verharmlosung dieser Tendenzen durch Jeremy Corbyn und andere Mitglieder der Parteiführung mehr als entsetzt. Der heute vorgelegte Bericht der EHRC und die Reaktionen darauf haben eine wichtige Signalwirkung weit über Großbritannien hinaus. Angesichts zunehmender antisemitischer Tendenzen und Gewaltakte in vielen Ländern Europas ist die klare Haltung der neuen Parteiführung von Labour beispielhaft und für Überlebende des Holocaust ermutigend."