IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: https://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
IAK Signet

Rote Winkel auf Facebook: Donald Trump handelt schäbig und geschichtslos

Zur Nutzung des KZ-Kennzeichens des roten Winkels durch das Wahlkampfteam des US-Präsidenten und die anschließende Sperrung durch Facebook betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:

"Überlebende der deutschen Konzentrationslager erinnern sich voller Schmerzen an ihre Kennzeichnung in den Konzentrationslagern: Den politischen Häftlingen, gebrandmarkt mit dem roten Winkel, standen die SS-Bewacher in den Lagern mit mörderischem Hass und dem Willen zu grenzenloser Folter gegenüber. Dass dieses todbringende Erinnerungssignal aus der Welt der Konzentrationslager durch das Wahlkampfteam von Donald Trump im amerikanischen Wahlkampf mißbraucht wird, um Hass zu säen und Demonstranten zu stigmatisieren, empört die ehemaligen Häftlinge der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager zutiefst. Die Sperrung dieser Nachricht durch Facebook ist nur konsequent und lässt hoffen, dass Marc Zuckerberg endlich beginnt, zu verstehen, wie propagandistisch und perfide Facebook teilweise genutzt wird. Die Methode der Propagandisten des US-Präsidenten ist schäbig und geschichtslos."