IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: https://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
 

Aktuelle Meldungen

 
 
IAK Signet
13.02.2019

Steigender Antisemitismus in Frankreich und Deutschland: Antisemitismusbeauftragte müssen jetzt alle sein

Frankreich meldet einen Anstieg antisemitischer Vorfälle um dramatische 74 Prozent, in Deutschland wird - trotz aller Gegenmaßnahmen - ebenfalls ein Anstieg antisemitischer Attacken in Wort und Tat registriert.  ... Steigender Antisemitismus in Frankreich und Deutschland: Antisemitismusbeauftragte müssen jetzt alle sein

 
 
IAK Signet
30.01.2019

Überlebende verleihen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die „Gabe der Erinnerung“

Aus Anlass des diesjährigen Gedenktages für die Opfer des Holocausts zeichnen die Überlebenden des Holocausts im Internationalen Auschwitz Komitee am morgigen Donnerstag im Schloß Bellevue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit der "Gabe der Erinnerung" aus. Die Auszeichnung besteht aus einer kleinen Statue, die dem Buchstaben "B" in der Auschwitz-Aufschrift "ARBEIT MACHT FREI" nachempfunden ist. Die Häftlinge hatten damals bei der Anfertigung des Schildes den Buchstaben "B" heimlich auf den Kopf gestellt, um ihren Widerstand und ihre menschliche Würde zu dokumentieren.  ... Überlebende verleihen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die „Gabe der Erinnerung“

 
 
© UN
27.01.2019

UN-Generalsekretär Guterres: Hass gegen Juden endet nicht bei den Juden

Anläßlich des Internationalen Gedenktages für die Opfer des Holocausts hat sich der Generalsekretär der Vereinten Nationen António Guterres mit einer Videobotschaft an die Welt gewandt.  ... UN-Generalsekretär Guterres: Hass gegen Juden endet nicht bei den Juden

 
 
IAK Signet
26.01.2019

Zum Tag der Befreiung von Auschwitz und zum Internationalen Holocaust-Gedenktag am 27. Januar: Es scheint ein Ruck durch Europa zu gehen

In diesen Tage stehen Auschwitz-Überlebenden in aller Welt ihre entsetzlichen Erinnerungen und die Bilder ihrer in Auschwitz ermordeten Familienmitglieder besonders deutlich vor Augen. Viele Jahrzehnte haben die Überlebenden über die deutsche Todeswelt von Auschwitz und ihr Leben nach der Befreiung aus dieser Hölle berichtet, um heutige Generationen vor dem immer wieder aufflammenden Hass des Antisemitismus, vor Rassismus und Intoleranz und vor der Grausamkeit kriegerischer Konflikte zu warnen.  ... Zum Tag der Befreiung von Auschwitz und zum Internationalen Holocaust-Gedenktag am 27. Januar: Es scheint ein Ruck durch Europa zu gehen

 
 
Amos Oz, Foto von Michiel Hendryckx / Wikipedia
28.12.2018

Zum Tode des israelischen Schriftstellers Amos Oz

Zum Tod des israelischen Schriftstellers Amos Oz betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des internationalen Auschwitz Komitees:  ... Zum Tode des israelischen Schriftstellers Amos Oz

 
 
IAK Signet
21.12.2018

Neuer Präsident des Verfassungsschutzes: In der Realität angekommen

Überlebende des Holocausts begrüßen mit Erleichterung und Zustimmung die realitätsbezogene Analyse der gefährlichen Entwicklungen und Vernetzungen des Rechtsextremismus in Deutschland, die der neue Präsident des Verfassungsschutzes Haldewang im Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung“ vorgenommen hat.  ... Neuer Präsident des Verfassungsschutzes: In der Realität angekommen

 
 
IAK Signet
20.12.2018

IAK zur Einstellung des angestrebten Majdanek-Prozesses in Frankfurt infolge Krankheit des Angeklagten

Zur Entscheidung des Frankfurter Landgerichtes betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... IAK zur Einstellung des angestrebten Majdanek-Prozesses in Frankfurt infolge Krankheit des Angeklagten

 
 
Noah Klieger (© Bernd Oertwig)
13.12.2018

Auschwitz-Überlebender Noah Klieger in Israel verstorben

Auschwitz-Überlebende in aller Welt sind traurig über den Tod ihres Freundes und Weggenossen Noah Klieger, der heute im Alter von 92 Jahren in Israel verstorben ist.  ... Auschwitz-Überlebender Noah Klieger in Israel verstorben

 
 
IAK SIgent
11.12.2018

Majdanek-Prozess Frankfurt/Main: Empörung über Untätigkeit des Gerichts

Mit Unverständnis und wachsender Empörung verfolgen Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee die Untätigkeit des Frankfurter Landgerichtes in Sachen des dort anhängigen Prozesses gegen einen über 90-jährigen ehemaligen SS-Angehörigen im Lager Majdanek, der wegen seiner Mitwirkung bei der sogenannten "Aktion Erntefest" vor Gericht stehen soll.  ... Majdanek-Prozess Frankfurt/Main: Empörung über Untätigkeit des Gerichts

 
 
IAK-Signet
28.11.2018

CNN-Umfrage: Wissen über den Holocaust erodiert

Für Überlebende des Holocaust im Internationalen Auschwitz Komitee sind die Ergebnisse der vorgestellten CNN-Umfrage bezüglich des Wissenstandes zum Thema Holocaust in europäischen Ländern in höchstem Maße bedrückend und alarmierend.  ... CNN-Umfrage: Wissen über den Holocaust erodiert

 
 
IAK Signet
20.11.2018

Stutthof-Prozess Münster: Überlebende appellieren an Angeklagten ehrlich zu antworten

Zum bisherigen Verlauf des Stutthof-Prozesses in Münster gegen den Angeklagten Johann R. betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... Stutthof-Prozess Münster: Überlebende appellieren an Angeklagten ehrlich zu antworten

 
 
IAK-Vizepräsident Felix Kolmer bei der Übergabe des Preises an Thomas Muggenthaler (links) und Andrea Mocellin.
12.11.2018

Felix Kolmer übergab Journalisten-Sonderpreis an Andrea Mocellin und Thomas Muggenthaler für ihren Film "Todeszug in die Freiheit"

Am 9. November wurde im tschechischen Olmütz der Deutsch-tschechische Journalistenpreis 2018 verliehen. Der Sonderpreis „Milena Jesenská“ ging an die beiden Filmemacher Andrea Mocellin und Thomas Muggenthaler. Überreicht wurde der Preis von Felix Kolmer, dem 96-jährigen Auschwitz-Überlebenden und Vizepräsidenten des Internationalen Auschwitz Komitees.  ... Felix Kolmer übergab Journalisten-Sonderpreis an Andrea Mocellin und Thomas Muggenthaler für ihren Film "Todeszug in die Freiheit"

 
 
IAK Signet
08.11.2018

Am 9. November richtet sich der Blick nach Deutschland und nach Berlin

Für Überlebende des Holocausts in aller Welt richtet sich der Blick am 9. November nach Deutschland und nach Berlin. Allen Überlebenden stehen die Bilder des 9. Novembers 1938 immer vor Augen. Die lodernde Angst dieses Tages, der entfesselte Hass des nationalsozialistischen Mobs und die bald darauf folgenden entsetzlichen Erinnerungen aus Auschwitz begleiten sie bis heute.  ... Am 9. November richtet sich der Blick nach Deutschland und nach Berlin

 
 
IAK Signet
07.11.2018

9. November, Tag des Schmerzes: Überlebende danken den vielen Menschen, die mit ihnen ihrer ermordeten Angehörigen gedenken

Für Überlebende des Holocausts in aller Welt richtet sich der Blick am 9. November nach Berlin. Allen Überlebenden stehen die Bilder des 9. Novembers 1938 noch vor Augen. Die lodernde Angst dieses Tages, der entfesselte Hass des nationalsozialistischen Mobs und die bald darauf folgenden Erinnerungen aus Auschwitz begleiten sie bis heute. Für sie ist dieser Tag ein Tag des Schmerzes und des Gedenkens an ihre ermordeten Angehörigen.  ... 9. November, Tag des Schmerzes: Überlebende danken den vielen Menschen, die mit ihnen ihrer ermordeten Angehörigen gedenken

 
 
IAK SIgnet
05.11.2018

Stutthof-Prozess in Münster: Die Täter sind der jungen Generation in Deutschland die Wahrheit über die Geschichte schuldig

Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager im Internationalen Auschwitz Komitee begrüßen ausdrücklich den morgen in Münster beginnenden Prozess gegen einen ehemaligen SS-Wachmann des Konzentrationslagers Stutthof.