IAK :: Erinnern an gestern, Verantwortung für morgen

Stauffenbergstraße 13/14
10785 Berlin
Deutschland

Telefon:
Telefax:

URI: https://www.auschwitz.info/

Service-Navigation:
 
 
 
 
 

Pressemitteilungen

 
 
75 Jahre Befreiung-Signet
25.01.2020

75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz: Kontakt zum Internationalen Auschwitz Komitee

Für Presseanfragen ist Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des IAK, rund um den 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz unter folgender Mobilnummer zu erreichen: 0049 172 393 22 62.  ... 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz: Kontakt zum Internationalen Auschwitz Komitee

 
 
IAK Signet
24.01.2020

Überlebende gratulieren: Polen ehrt die Schriftstellerin Zofia Posmysz

In Warschau ist heute – kurz vor dem 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz – die polnische Auschwitz-Überlebende und Schriftstellerin Zofia Posmysz vom polnischen Staatspräsidenten Andrzej Duda mit der höchsten Auszeichnung der Republik Polen, dem Orden des weißen Adlers, geehrt worden.  ... Überlebende gratulieren: Polen ehrt die Schriftstellerin Zofia Posmysz

 
 
IAK Signet
08.01.2020

Internationales Auschwitz-Komitee ehrt den Pianisten Igor Levit

Aus aktuellem Anlass zeichnet das Internationale Auschwitz Komitee den Pianisten Igor Levit mit der Statue "B" als "Gabe der Erinnerung" aus.  ... Internationales Auschwitz-Komitee ehrt den Pianisten Igor Levit

 
 
IAK SIgnet
29.12.2019

Aus Anlass der antisemitischen Messerattacke in New York: „Offensichtlich hat die Welt nicht die Kraft oder den Willen, dem immer intensiver aufflammenden Hass des Antisemitismus entgegenzutreten“

Zur antisemitischen Messerattacke in New York und der derzeitigen massiven Zunahme antisemitischer Vorfälle in vielen Ländern Europas betonte im Vorfeld des 75. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz im Januar 2020 Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... Aus Anlass der antisemitischen Messerattacke in New York: „Offensichtlich hat die Welt nicht die Kraft oder den Willen, dem immer intensiver aufflammenden Hass des Antisemitismus entgegenzutreten“

 
 
IAK Signet
10.12.2019

Sie gehören in die Hände der Öffentlichkeit: Bundesverwaltungsgericht verhandelt über die Akten über den berüchtigten Nazi-Verbrecher Alois Brunner

Morgen setzt sich in Leipzig das Bundesverwaltungsgericht mit der Klage eines Journalisten bezüglich der Nutzung des bei dem Bundesamt für Verfassungsschutz befindlichen Archivguts zu dem berüchtigten Nazi-Verbrecher Alois Brunner auseinander: Brunner war einer der wichtigsten Mitarbeiter Adolf Eichmanns. Die blutige Spur dieses Schreibtischmörders zieht sich von Wien über Berlin, Saloniki in Griechenland, Paris und Südfrankreich bis nach Sered in der Slowakei: Unter anderem ließ er noch im Juli 1944 in Paris 1327 jüdische Kinder verhaften und deportieren, in Sered fielen bis zum Februar...  ... Sie gehören in die Hände der Öffentlichkeit: Bundesverwaltungsgericht verhandelt über die Akten über den berüchtigten Nazi-Verbrecher Alois Brunner

 
 
 
IAK Signet
02.12.2019

Pietätlos: Zum heute errichteten "Auschwitz-Mahnmal" des Zentrums für politische Schönheit in Berlin

Zur heutigen Errichtung eines Mahnmals des Zentrums für politische Schönheit, in dem sich angeblich Asche von Auschwitz-Opfern befinden soll, die die Initiatoren an Fundstellen nahe der Gedenkstätte Auschwitz ausgegraben haben, betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... Pietätlos: Zum heute errichteten "Auschwitz-Mahnmal" des Zentrums für politische Schönheit in Berlin

 
 
IAK Signet
23.11.2019

Zur Aberkennung der Gemeinnützigkeit der Bundesvereinigung der Verfolgten des Naziregimes VVN/BdA

Überlebende der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager in vielen Ländern sind empört und erregt über den törichten und skandalösen Beschluss des Berliner Finanzamtes, der Bundesvereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten die Gemeinnützigkeit zu entziehen und sie somit in ihrer Existenz zu bedrohen.  ... Zur Aberkennung der Gemeinnützigkeit der Bundesvereinigung der Verfolgten des Naziregimes VVN/BdA

 
 
IAK Signet
21.11.2019

Auschwitz-Besuch der Kanzlerin: Signal des Interesses und der Solidarität

Zur geplanten Reise der Bundeskanzlerin, Angela Merkel, in die Gedenkstätte Auschwitz am 6. Dezember 2019 betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... Auschwitz-Besuch der Kanzlerin: Signal des Interesses und der Solidarität

 
 
Das "B" des IAK
14.11.2019

Gegen Rechtsextremismus – für die Demokratie: Internationales Auschwitz Komitee ehrt die Zwickauer Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß

Das Präsidium des Internationalen Auschwitz Komitees hat aus aktuellem Anlass entschieden, die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Frau Dr. Pia Findeiß, mit der Statue "B" des Internationalen Auschwitz Komitees auszuzeichnen. Die Statue ist dem Buchstaben "B" in der Aufschrift "ARBEIT MACHT FREI" nachempfunden, den die Häftlinge in Auschwitz bei der von der SS befohlenen Herstellung des Lagerschildes heimlich auf den Kopf gestellt hatten, um damit ihren Widerstand und ihre Empörung auszudrücken.  ... Gegen Rechtsextremismus – für die Demokratie: Internationales Auschwitz Komitee ehrt die Zwickauer Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß

 
 
Mahnwache vor der Botschaft Italiens in Berlin-Mitte. © Bernd Oertwig
08.11.2019

Solidarität mit der italienischen Auschwitz-Überlebenden Liliana Segre: Mahnwachen gegenüber der Italienischen Botschaft und am Holocaustmahnmal

Das Internationale Auschwitz Komitee plant heute kurzfristig ab 12.30 eine jeweils ca. halbstündige Mahnwache mit ca 35 Personen gegenüber der Italienischen Botschaft (Straßenseite zum Tiergarten) und später ab 13.00 Uhr an der Ecke Holocaust Mahnmal/Landesvertetung Niedersachsen zum Thema "Gedenken an antijüdische Gesetzte in Italien 1938, die Reichspogromnacht am 8./9. November 1938 in Berlin und die aktuelle antisemitische Bedrohung der italienisch-jüdischen 89 jährigen Auschwitz Überlebenden und Senatorin Liliana Serge in Italien."  ... Solidarität mit der italienischen Auschwitz-Überlebenden Liliana Segre: Mahnwachen gegenüber der Italienischen Botschaft und am Holocaustmahnmal

 
 
IAK Signet
08.11.2019

IAK verurteilt antisemitischen Hass: Die italienische Auschwitz-Überlebende Liliana Segre steht unter Polizeischutz

Auschwitz-Überlebende in aller Welt sind voller Empörung, Trauer und Mitgefühl angesichts der Welle von antisemitischem Hass, die ihrer 89jährigen italienischen Leidensgenossin Liliana Segre täglich entgegenschlägt. In dieser Situation erhält Liliana Segre jetzt Polizeischutz.  ... IAK verurteilt antisemitischen Hass: Die italienische Auschwitz-Überlebende Liliana Segre steht unter Polizeischutz

 
 
IAK Signet
31.10.2019

Zur Entscheidung des AfD-Schiedsgerichtes in Sachen Gedeon / Antisemitismus

Zur Entscheidung des AfD-Schiedsgerichtes in Schleswig-Holstein, Herrn Gedeon weiterhin als Mitglied der AfD zu führen, betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:  ... Zur Entscheidung des AfD-Schiedsgerichtes in Sachen Gedeon / Antisemitismus

 
 
IAK Signet
29.10.2019

Antisemitismus zerstört den demokratischen Alltag aller Bürgerinnen und Bürger Europas

Anlässlich einer Präsidiumssitzung des Internationalen Auschwitz Komitees in Brüssel, an der am 28. und 29. Oktober Auschwitz-Überlebende und Repräsentanten von Auschwitz-Stiftungen aus 8 Ländern teilgenommen haben, haben die Überlebenden der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager ihre große Besorgnis angesichts der permanenten Zunahme antisemitischer Einstellungen und Vorurteile in europäischen Ländern zum Ausdruck gebracht.  ... Antisemitismus zerstört den demokratischen Alltag aller Bürgerinnen und Bürger Europas

 
 
IAK SIgnet
27.10.2019

Thüringen: Verfestigung rechtsextremer Grundeinstellungen und Tendenzen

Zu den politischen Entwicklungen angesichts der Hochrechnungen zur Landtagswahl in Thüringen betonte in Berlin Christoph Heubner, der Exekutiv-Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees:
 
 
 

Zum Presse-Archiv 2018 und 2019: mehr lesen
Zum Presse-Archiv 2016 und 2017: mehr lesen


 
 

Für Rückfragen / for further information:

Christoph Heubner
Exekutiv-Vizepräsident

Internationales Auschwitz Komitee

Telefon: ++ 49 (030) 26 39 26 81